Kompaktwissen: Nachhaltige Einrichtung

Kompaktwissen: Nachhaltige Einrichtung



Recycling, Upcycling, Do-it-yourself – neue Wohntrends schießen wie Pilze aus dem Boden. Wie in vielen anderen Bereichen auch, geht hier der Trend zur Nachhaltigkeit. Wir haben uns mal an das Thema rangewagt, um dir einen Überblick über nachhaltige Ideen für die eigenen vier Wände mitzugeben. 

Recycling/Upcycling Möbel

nachhaltige Einrichtung

In den letzten Jahren boomt der Recycling und Upcycling- Trend. Aber was genau ist das eigentlich? Beim Upcycling benutzt man gebrauchte und alte Gegenstände und Stoffe, um etwas Neues daraus zu kreieren. Jeder alte Gegenstand hat circa 50 andere Verwendungsmöglichkeiten. So können alte Plasikflaschen beispielweise zu hängenden Blumentöpfen werden, Paletten zu Sofas, ein Buch zu einem Schmuckkästchen etc. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. In einem anderen Artikel haben wir uns dem Thema schon einmal ausführlich gewidmet und euch fünf Ideen zum selber machen vorgestellt.

Eine ausgefallene Idee hatte zum Beispiel die papplab GmbH aus Ottensheim in Oberösterreich. Mit KURTL (was für Karton, Universal, Recyclebar, Trickreich und Leistbar steht) machten sie aus Kartons Designermöbel. Ausgefallenes gefällt dir? Mit unserem Gutschein von KURTL sparst du dir 12 % auf deine Bestellung.

Bodenbeläge und Teppiche

nachhaltige Einrichtung

Auch bei Bodenbelägen und Teppichen solltest du darauf achten, dass die verwendeten Stoffe schadstoffarm sind. Ein weiteres Kriterium ist der Produktionsprozess: Wurde der Boden/Teppich unter fairen Bedingungen hergestellt? Auch die Langlebigkeit des Materials ist ein interessanter Aspekt. Das Rugmarksiegel für handgeknüpfte Teppiche garantiert soziale Mindeststandards, was den Herstellungsprozess betrifft. Du hast einen ganzen Teppichboden? Allgemein gilt, dass Parkettböden langlebiger sind, jedoch ist die Feinstaubbelastung in Räumen mit glatten Böden viermal so hoch, wie in Räumen mit Teppichböden.

Fair produzierte Teppiche findest du zum Beispiel bei Allnatura. Vielleicht suchst du auch etwas anderes für deine vier Wände? Hier dreht sich alles ums Thema Schlafen und Wohnen. Mit unserem Allnatura Gutschein sparst du 10€ auf deine Bestellung.

Farben und Lacke

nachhaltige Einrichtung

Du magst bunte Wände und lackierst Möbel gerne selbst? Alles völlig legitim, aber achte darauf, möglichst emissionsfreie Farben zu verwenden, die sind gesundheitlich unbedenklich. Farben, die aus natürlichen Rohstoffen bestehen, sind biologisch völlig abbaubar. So können verwendete Eimer bedenkenlos gereinigt und Farbreste einfach kompostiert werden. Achte beim Kauf von Farben auf das Gütesiegel. Farben und Tapeten, die vom Blauen Engel ausgezeichnet sind, sind lösemittel- und formaldehydarm. Vom europäischen Umweltamt gibt es ebenfalls das Nachhaltigkeitszeichen RAL-UZ 102, welches angibt, dass die Farben keine umwelt- und gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten.

Plastikberge, soweit das Auge reicht

Wäscheklammern, Tupperdosen, Wasserflaschen – solche Alltagsgegenstände sind oft aus Plastik. Das ist wenig nachhaltig und in manchen Fällen sogar schädlich für die eigene Gesundheit. Meistens gibt es jedoch eine plastikfreie Alternative, solche findest du beispielsweise in plastikfreien Onlineshops.



Kompaktwissen: Nachhaltige Einrichtung
5 (100%) 2 Vote[s]