My Big Fat Green Wedding – Nachhaltig heiraten.

My Big Fat Green Wedding – Nachhaltig heiraten.



Seien wir mal ehrlich: Heiraten ist ganz schön teuer – im Gegensatz zu nachhaltig heiraten! Solltest du dich im Rahmen des schönsten Tages deines Lebens mit deinem Partner verbünden wollen, haben wir die besten Tipps für dich für eine nachhaltige und faire Hochzeit gesammelt.

Einigkeit macht stark – zu zweit den schönsten Tag des Lebens planen

Nachhaltig Heiraten

Damit du und deine bessere Hälfte nicht vor lauter Stress, Deadlines und Terminen zu streiten anfangt, ist schon zu Planungsbeginn der Hochzeit wichtig, dass ihr euch einig seid: Kommunikation ist hier der Schlüssel! So spart ihr euch neben einem kleineren Budget vor allem Nerven. Vielleicht ist das Thema nachhaltig heiraten der nächste Step zu den einfachen Vorsätzen für ein nachhaltiges Leben.

 

Das perfekte Outfit – nachhaltige Kleidung

Nachhaltig Heiraten

Egal, ob Brautkleid, Anzug oder Smoking. Viele Vintage-Läden haben eine sehr schöne Auswahl an Kleidungsstücken, die den gemeinsamen Tag noch schöner machen. Auch bei der Wahl des Schuhwerks achte darauf, dass sie nachhaltig produziert wurden. In Vintageläden bekommst du beim Schmökern für wenig Geld dein Traum-Outfit. Natürlich kannst du dich auch bei Freunden oder sogar in deiner Verwandtschaft erkundigen. Vielleicht haben sie genau das Piece, welches dein Herz (nicht nur vor Aufregung an dem großen Tag) höher schlagen lässt.

 

Du stehst auf außergewöhnliche Treter? Dann nutze unbedingt unseren Gutschein von Think! und ergattere deinen Traumschuh besonders günstig!

 

Think before you print – RSVP-Karten über Mail verschicken

Nachhaltig Heiraten

Wer schon einmal viele Einladungen gleichzeitig verschicken musste, weiß: Es ist mühsam, kostspielig und zeitintensiv. Viel einfacher lassen sich hierbei hübsch personalisierte Hochzeitseinladungen über Mail verschicken. Dabei fallen mit einem Schlag die Druck-, Papier-, sowie Versandkosten weg. Im Normalfall würden nämlich spätestens nach der Hochzeit die Einladungen früher oder später im Papierkorb landen und belasten somit die Umwelt. Neben einem reinen Gewissen, etwas Gutes für die Umwelt getan zu haben, hast du mehr Geld in eure Flitterwochenkasse gespielt.

 

Deko – Blumen & Co für eine nachhaltige Hochzeit

Nachhaltig Heiraten

Servietten und Tischdecken

Wer kennt sie nicht? Weite, elegante Tafeln, geschmückt in einem prunkvollen Blumenensemble und üppigen Dekorationen so weit das Auge reicht. Klingt nach mit hohen Kosten verbundenem Kitsch. Bei den Tischtüchern bieten allerdings bereits viele Locations Tischtücher und Servietten aus Stoff an, die du dazu buchen kannst.

 

Blumen

Wenn du an deinem besonderen Tag auf Blumen bestehst, informiere dich bei deinem lokalen Blumenhändler. Er weiß, wann welche Blumen zum Tag der Hochzeit gerade regional verfügbar und dadurch auch günstiger sind. Damit wird auch die Kühlkette möglichst kurz gehalten. Bonus: Durch die unmittelbare Nähe der verwendeten Blumen hast du besonders viel Freude damit.

 

Namenskärtchen

Für einen Tischkärtchen-Ersatz kannst du dich mit deiner besseren Hälfte zusammentun und beim nächsten Spaziergang nach flachen, abgerundeten Steinen Ausschau halten, die ihr dann mit einem abwaschbaren Stift mit den Namen der Gäste beschreibt. Auch Tannenzapfen mit einem kleinem Namensschild eignen sich super. Wenn du allerdings ohne große Formalitäten und Platz-Scharade heiraten willst, überlasse deinen Gästen die freie Platzwahl für die Hochzeitstafel.

 

Green Gifts – Gastgeschenke

Nachhaltig Heiraten

Gastgeschenke kommen bei den meisten Gästen immer gut an und dürfen auch beim nachhaltigen Heiraten nicht fehlen. Achte dabei stets auf eine recycle- oder wiederverwendbare Verpackung. In kleine Organza-Tütchen werden zum Beispiel die allseits beliebten Hochzeitsmandeln gefüllt.

Zur Entspannung nach einer lebhaften Hochzeit kannst du aber auch in Glasfläschchen selbstgemachte Badesalze füllen. Unsere Partnerseite iamfemme hat sogar einen Artikel für einfache DIY-Beauty Tricks für dich verfasst. So können die leeren Glasfläschchen dann nach der Benutzung und einer gründlichen Reinigung, von den Gästen easy als Dressing-Fläschchen für unterwegs genommen werden.

 

Ohne Moos nix los – nur Bares ist Wahres!

Nachhaltig Heiraten

Mittlerweile setzt es sich immer mehr durch, sich als frisch vermähltes Brautpaar von den Gästen das notwendige Kleingeld zu wünschen. So können mit einem frechen Spruch Freunde und Verwandte bereits bei Erhalt der Einladung dazu bewegt werden, statt dem dritten ungeliebten Topfset vielleicht doch ein paar grüne Scheine in das Hochzeitskuvert zu legen.

 

Sharing is Caring beim nachhaltig Heiraten

Gerade in Momenten der Hochzeitsplanung gibt es manchmal Punkte, an denen man einfach etwas vergisst. Damit dies kein allzu großes Malheur ist, brauchst du dich lediglich bei deinen Gästen umzuhören. Vielleicht hat der eine oder andere die eine Sache, die dir noch fehlt, um deinen großen Tag perfekt zu machen.

 

So viel zu unseren Tipps für nachhaltig heiraten. Wenn auch du dich dazu entscheidest, den schönsten Tag deines Lebens ganz in ‚green‘ zu verbringen, wünschen wir dir eine gelungene Hochzeit und eine noch schönere Zeit mit deinem Partner.