Nachhaltige Vorsätze für ein besseres Leben

Nachhaltige Vorsätze für ein besseres Leben



Es ist bereits Ende Februar und es wird Zeit, auf die ersten zwei Monate des Jahres zurück zu blicken. Was ist noch übrig von deinen Neujahrsvorsätzen? Du hast bereits alle aufgegeben oder überhaupt keine gemacht? Das macht gar nichts, denn Vorsätze kann man schließlich immer haben, nicht nur zu bestimmten Gelegenheiten. Für alle, die ihr Leben nachhaltiger gestalten wollen, haben wir ein paar Anregungen, wie man bereits mit einfachen Veränderungen etwas bewirken kann. Denn viele kleine Dinge machen bekanntlich einen großen Unterschied. Oder anders gesagt: Du musst dein Ändern leben!

1. Probiers mal ohne Müll

Zero Waste in ein Begriff, der gerade Hochkonjunktur erlebt. Aber was ist das überhaupt? Im Prinzip bedeutet Zero Waste nichts anderes als Abfallvermeidung. Denn tatsächlich ist es in unserer Wegwerfgesellschaft gar nicht so leicht, Müll zu vermeiden. Wenn man jedoch ein paar Dinge beachtet und Gewohnheiten ablegt, kann das schon einen großen Unterschied machen. Victoria erklärt euch, wie ihr in sechs Schritten Zero Waste praktiziert und euren ökologischen Fußabdruck bedeutend verbessert. Wenn ihr Schwierigkeiten habt, Müll im Alltag zu vermeiden, dann helfen euch vielleicht auch die 5 Tipps für Zero Waste im Alltag.

2. Energie sparen in den eigenen vier Wänden

Wer der Umwelt etwas Gutes tun will, der fängt am besten bei sich selbst an, zum Beispiel in den eigenen vier Wänden. Wie viel Energie du dort verbrauchst, liegt zu einem großen Teil daran, wie du heizt. Mit ein paar einfachen Tricks kannst du deine Energiekosten reduzieren und Mutter Erde einen Gefallen tun. Genauer wird das im Artikel 4 Tipps für richtiges Heizen im Winter.

3. Fair kleiden

Du bist modeaffin? Dann kombiniere das doch mit deinem Anliegen der Nachhaltigkeit. Es gibt inzwischen einige Labels, die nachhaltig und unter fairen Bedingungen produzieren, da ist für jeden Geschmack was dabei! Wenn du dich für das Thema interessierst, dann schau dir unser Kompaktwissen zu nachhaltiger Mode an. Einen Überblick über faire Produzenten kannst du dir hier verschaffen.

4. Ökologische Lektüre

Lesen fördert nicht nur deine Konzentrationsfähigkeit, es ist auch ein leichter Zugang zu mehr Wissen. Und Bildung ist bekanntlich eine Waffe! Denn je mehr du weißt, desto mehr bist du auch in der Lage deine Lebensumstände zu hinterfragen und selbst zu bestimmen. Und es gibt so viel Literatur, die sich mit ökologischen Themen oder nachhaltiger Lebensweise auseinandersetzt! Wir haben ein paar nachhaltige Buchtipps für dich zusammen gestellt. Wenn du dich lieber spielerisch mit der Thematik auseinander setzt, dann schau dir doch mal unsere Kinderbücher für Erwachsene an.

5. Do it yourself!

Es gibt so viele Dinge, die man selbst machen kann. Sei es ein Regal zu bauen, einen Gegenstand zu reparieren oder aus etwas Altem was Neues zu erfinden. Alles was du dafür brauchst ist Zeit, Geduld und Kreativität. Und Letzterer kannst du auch ein bisschen auf die Sprünge helfen. Lies dir zu dem Zweck doch einmal unsere fünf Ideen für Upcycling durch.