Beiträge mit dem Tag "GründerInnen"

najoba interview iamgreen

Im Gespräch mit Marie Christine Schmidt, Shopleitung und gute Seele von najoba.de, über die Wichtigkeit nachhaltiger Kosmetik, schöne und weniger schöne Momente mit ihrem nachhaltigen Unternehmen und Zukunftsperspektiven.

Im September widmen wir uns verstärkt dem Thema eMobilität. Gemeinsam mit oekostrom AG und Tesla Motors Österreich wollen wir dieses Thema mehr in das Zentrum unserer Gesellschaft rücken. Denn wer denkt, dass eMobilität ein Spielplatz für große Konzerne ist, liegt falsch. Gerade junge Startups beleben die Branche. Aus diesem Grund möchten wir euch frische Ideen und junge Unternehmen vorstellen, die du vielleicht noch nicht auf dem Radar hattest.

ShareTheMeal ist die weltweit erste App gegen den globalen Hunger und feiert momentan große Erfolge. Im Interview mit Sebastian Stricker, Co-Founder von ShareTheMeal, erfuhren wir mehr über dieses großartige Projekt.

HeldInnen des Alltags sind für uns Menschen, die Nachhaltigkeit leben. Menschen, wie du und ich, die uns allen ein Vorbild sein können. Und genau deshalb wollen wir sie euch vorstellen! Unser Held Alex erzählt wer er ist, wofür er steht und wie er die Welt ein Stück besser machen möchte. Durch die Kreation von „all i need.“ kommt er seinem Ziel mit kleinen Schritten näher.

Heldinnen und Helden des Alltags sind für uns Menschen, die versuchen unseren Alltag positiv zu verändern und dadurch die Welt zu einem besseren Ort machen. Menschen, wie du und ich, die uns allen ein Vorbild sein können. Und genau deshalb wollen wir euch b-cared vorstellen!

Was mit alten Whisky- und Vodka-Flaschen als Alternative zu Plastikflaschen begann, ist mittlerweile ein erfolgreiches Startup geworden. Die stylischen soulbottles prägen den urbanen und nachhaltigen Lebensstil. Wir unterhielten uns mit dem Gründer Paul Kupfer über Beweggründe, Visionen, Höhen und Tiefen.

Als Innovationsberatung unterstützt Mandalah Firmen, welche den Mehrwert für die Gesellschaft als fixen Bestandteil ihrer Unternehmensziele definiert haben. Im Gespräch mit Florian Peter, Geschäftsführer von Mandalah Europe, erfuhren wir mehr darüber, warum ein Umdenken hin zu Social Entrepreneurship unausweichlich ist und wie der StartUp-Wettbewerb Gründen-Live frische Ideen auf den Plan bringen soll.

Als junges Gründer-Team wissen wir, dass Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit ist, die auch viel Herzblut, Schweiß und mitunter Tränen fordert. Deshalb freuen wir uns besonders als Botschafter und Preisgeber beim StartUp-Förderprogramm „Gründen-Live“ GründerInnen, die mit ihren Ideen und Visionen die Welt verbessern wollen, unterstützen zu dürfen.

Simone Melda gründete gemeinsam mit Melanie Ruff Wiens erste Longboard-Manufaktur. Die stylischen Upcycling-Longboards werden nicht nur ökologisch, sondern auch sozial produziert. In Zusammenarbeit mit dem Verein NEUSTART wird straffällig gewordenen Menschen durch praktische Resozialisierungshilfe in der Werkstatt geholfen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Im Interview erzählte sie uns, wie es zu dieser außergewöhnlichen Idee kam.

Göttin des Glücks zählt zu den PionierInnen der öko-fairen Modewelt. Innerhalb von zehn Jahren bauten die GründerInnen ein nachhaltiges Vorzeige-Modelabel auf. Im Gespräch mit Lisa Muhr, Mitgründerin und Co- Geschäftsführerin von Göttin des Glücks, wollten wir mehr über ihre Beweggründe erfahren, ein nachhaltiges Unternehmen zu gründen. Dabei sprachen wir natürlich auch über Höhen, Tiefen, Wünsche und Ziele.