Vegan Grillen leicht gemacht

Vegan Grillen leicht gemacht



Die Temperaturen klettern in die Höhe, der Tisch wird draußen gedeckt und die Grillzangen liegen bereit. Für manche ist Grillen fast schon ein Sport, für andere die pure Entspannung. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie lieben gegrilltes Essen. Wir zeigen dir, wie einfach es ist, vegan zu grillen. 

Früher wurde der Griller sofort mit Bergen von Fleisch assoziiert. In den Zeiten der Ernährungsumstellung und dem Siegeszug der veganen Ernährung ist dieses Klischee allerdings schon lange überholt. Als Veganer brauchst du nicht mehr an Baguette und Salat herum knabbern. Die Auswahl ist unfassbar groß und mindestens genauso lecker. Dein Grillgemüse kannst du übrigens ganz einfach mithilfe von Biokisterln oder in veganen Supermärkten erwerben.

 

Alles Gemüse oder was?

vegan Grillen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, als Veganer beim Grillen sich den Bauch voll zu schlagen. Klassiker wie die Gemüse-Spieße sind nur eine davon. Der Vorteil daran ist, dass du das Gemüse nach Lust und Laune kombinieren kannst. Wir empfehlen dir, wasserarme Sorte zu verwenden. Sonst wird es durch die Hitze weich und labbrig. Unsere absoluten Favoriten sind Zucchini, Paprika und Pilze. Der Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt.

 

Tofu, Seitan & Tempeh

vegan Grillen

So lecker Veggie-Spieße auch sind, die pflanzliche Ernährung besteht ja nicht nur aus Gemüse. Heutzutage hast du leichten Zugang zu Fleischalternativen aus Tofu, Seitan oder Tempeh. Alle drei eignen sich aufgrund ihrer Struktur zum Grillen. Beim Tofu solltest du darauf achten, in ordentlich zu marinieren. Außerdem eignet sich Räuchertofu am allerbesten. Aus Seitan sind viele “Fleischersatzprodukte”. Das klingt jetzt nicht unbedingt reizvoll, ist aber wirklich lecker. Die Würstchen & Co aus Seitan spielen geschmacklich in der obersten Liga und sind eine gute Abwechslung zum beliebten Gemüsespieß.

 

Das nötige Grillwissen hast du dir angeeignet. Was fehlt noch? Der Griller! Und den bekommst du mit unseren Gutscheinen von Möbelix auf unserer Partnerseite iamfemme.at besonders günstig!

 

Zeig dich von deiner (veganen) süßen Seite

vegan Grillen

Auch im Bereich der Desserts müssen Veganer auf nichts verzichten. Beim vegan Grillen empfehlen wir dir Bananen, Mango, Ananas oder Birnen. Kurz in Alufolie gegrillt, beginnt der Fruchtzucker zu karamellisieren. Perfekt dazu passt veganes Eis oder Frozen Yogurt.

 

 

5 Tipps für deinen veganen Grillgenuss

vegan Grillen

1. Wenn du und deine Gäste euch unterschiedlich ernährt, solltest du unbedingt darauf achten, ein zweites Grillbesteck bei der Hand zu haben. Viele Veganer achten darauf, dass ihr Essen nicht mit Fleisch in Berührung kommt und das solltest du respektieren.

2. Für den Tofu und dessen Grillmarinaden empfehlen wir dir raffinierte Öle – diese halten den heißen Grilltemperaturen stand und werden nicht bitter.

3. Erdäpfel sollten vorgekocht werden. Sonst benötigen sie eine halbe Ewigkeit und wenn sie endlich fertig sind, sind alle Gäste schon satt.

4. Für das Gemüse eignen sich mediterrane Gewürze am besten. Thymian, Rosmarin & Co peppen es so richtig auf.

5. Wenn du dir über die Ernährungskonzepte deiner Gäste unsicher bist, solltest du im Vorfeld höflich nachfragen und sicher gehen, dass auch für jeden etwas dabei ist. Es soll sich ja schließlich jeder bei dir wohlfühlen.

 

Wir wünsch dir einen leckeren veganen Sommer und viel Spaß mit unseren Grilltipps!